Kein Server, Keine Cloud

Sie behalten stets die vollständige Hoheit über Ihre Daten, da Sie diese zu keinem Zeitpunkt aus der Hand geben. Anders als unsere Systeme verwenden die meisten Smarthome-Systeme Cloud-Lösungen, bei der der Anwender seine Daten aus der Hand geben MUSS, damit das System überhaupt funktioniert! Bei uns bleiben Ihre Daten da, wo Sie hingehören: Zuhause!

Kein Server, Keine Cloud

Niemand außer Ihnen hat Zugriff auf Ihr System

Da die Daten niemals in fremde Hände gelangen, ist weder eine Datenansicht oder -speicherung, noch eine Auswertung von Anwender-Daten möglich. Weder Wir, der Hersteller, noch irgend jemand sonst hat Zugriff auf Ihr System oder Ihre Daten.

Sicherheit

256 bit TLS Datenverbindung

Unsere Alarmanlagen verwenden eine mit 256 bit TLS gesicherte, direkte Datenverbindung zwischen Ihrem Smartphone und Ihrer Alarmzentrale bei Ihnen zu Hause. Es gibt keinerlei Server oder Cloudlösung, die dazwischen steht.

256 bit TLS Datenverbindung

Kostenloser Sicherheitscheck

Wir planen ein Sicherheitskonzept individuell auf die Begebenheiten Ihres Gebäudes und auf Ihre Bedürfnisse. Jede Installation einer Alarmanlage ist somit eine einzigartige Lösung, die Sie bestmöglich unter anderem vor Einbruch schützt.

Jetzt Termin vereinbaren

Kostenloser Sicherheitscheck

Wir planen ein Sicherheitskonzept individuell auf die Begebenheiten Ihres Gebäudes und auf Ihre Bedürfnisse. Jede Installation einer Alarmanlage ist somit eine einzigartige Lösung, die Sie bestmöglich unter anderem vor Einbruch schützt.

Termin vereinbaren

Auch Hacker müssen draußen bleiben!

Zweiter Alarmweg per Mobilfunk

Im Falle einer sabotierten Internet / Telefonverbindung wird das Alarmsignal mithilfe der integrierten SIM Karte per Mobilfunk gesendet.

Zweiter Alarmweg per Mobilfunk

Mechanischer Sabotageschutz

Alle Alarmsensoren sowie die Alarmzentrale sind durch mechanische Sabotagekontakte geschützt. Wird das Gehäuse manipuliert, werden Sie sofort über die konfigurierten Alarmwege benachrichtigt.

Mechanischer Sabotageschutz

Rolling Code verschlüsselt

Die Kommunikation zwischen den lokalen Bediengeräten, wie z.B. Ihre Fernbedienung oder Ihrem Keypad, ist mit einem sogenannten Rolling Code-Verfahren verschlüsselt. Dadurch ist auch der Funkverkehr besonders sicher gegen Sabotage-Versuche von außen geschützt.

Herkömmliche Code Varianten vs. Rolling Code Varianten unserer Alarmanlagen:

Rolling Code verschlüsselt

Jamming Erkennung

Sollte ein Einbrecher versuchen, den Funkverkehr im Bereich Ihres Hauses zu stören (ein sogenannter Jamming-Versuch), so erkennen unsere Alarmzentralen diesen Sabotage-Versuch und schlagen Alarm.

Jamming Erkennung

Häufige Fragen zu unseren Alarmanlagen

Nein. Die Daten Ihrer Alarmanlage bleiben bei Ihnen! Daten werden nur auf Ihrer Zentrale gespeichert. Keine Cloud, keine Datenkrake.

Sämtliche Kameras können direkt in die Alarmzentrale integriert werden. Das hat den Vorteil, das Sie nur eine App nutzen müssen um von außerhalb alles im Blick behalten zu können.

Bei unseren Alarmanlagen ja. Alle Verbindungen sind durch sogenannte „Rolling Codes“ verschlüsselt. Dies ist ein Kryptographischer Algorithmus der bei jeder Verbindung ein anderer Code zwischen Zentrale und Komponente austauscht.
Ja. Mit unserer Smartphone App für Android und iOS haben Sie überall Zugriff auf Ihre Live Bilder sowie die Aufzeichnungen.
Im Durchschnitt halten die Batterien unserer Melder zwischen 2 und 4,5 Jahren. Die Batterien lassen sich einfach ersetzen.
Ja. Allerdings empfiehlt sich gerade bei Außenbereichen eine Kabelverbindung. Dabei genügt es ein RJ45 Kabel zur Kamera zu verlegen. Strom und Daten können gleichzeitig über ein Kabel übertragen werden.

Wie können wir Ihnen helfen?



Dirk Kiepurning

Dirk Kiepurning

Telefon: 06834 949 99 44
E-Mail: info@kiepurning.de

Wie können wir Ihnen helfen?



Dirk Kiepurning

Dirk Kiepurning

Telefon: 06834 949 99 44
E-Mail: info@kiepurning.de