Die Alarmanlage hat ausgelöst! Was passiert danach?

Ob Einbruch-, Brandmelde- oder Überfallmeldeanlage; Sobald ein Alarm in der 24-Stunden besetzten VdS zertifzierten Notruf- und Serviceleistelle (Richtlinie 3138) eingeht, werden alle Maßnahmen eingeleitet, die im System hinterlegt sind.

Die Alarmanlage hat ausgelöst!

Sekundenschnelle Reaktion

Bei einem Ereignisfall ist es entscheidend, dass der Alarm sekundenschnell in der Zentrale eingeht und unverzüglich bearbeitet wird. Leitstellenfachkräfte leiten die hinterlegten Maßnahmen ein und alarmieren zum Beispiel die Interventionskraft, die Polizei oder die Feuerwehr. Viele Schadensversicherer schreiben eine Alarmanlage mit Aufschaltung zu einer Notrufzentrale vor.

Die Interventionskraft übernimmt die Alarmverfolgung. Dies bedeutet, dass er zügig das Objekt erreicht. In der Regel ist der Sicherheitsdienst im Besitz der Schlüssel. Sollte es sich um einen Echtalarm handeln, wird unverzüglich die Polizei hinzugezogen. Bis zur wieder Scharfschaltung der Alarmanlage wird das Objekt durch den Sicherheitsmitarbeiter gesichert. Sie erhalten entweder per SMS, Mail, Anruf oder in Papierform die Benachrichtigung und die erfolgten Maßnahmen.

Bundesweit und rund um die Uhr stehen die Interventionskräfte der All Service Sicherheitsdienste für ihre Noteinsätze zur Verfügung. Permanente Schulungen und Weiterbildungen ermöglichen es dem Mitarbeiter, der Mitarbeiterin, sich auf neue Situationen in einem Alarmfall einzustellen und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten.

Sie haben einen Fehlalarm ausgelöst? Keine Panik. Im Maßnahmenplan steht ein Kennwort, mit dem Sie sich am Telefon identifizieren können und das wir vereinbart haben. Ist dies der Fall, ist alles in Ordnung. Wenn dies nicht erfolgt, wird sofort die Alarmverfolgung eingeleitet.